The DogDancing European Open Championship  is held according

  • the Guidelines for the organization of FCI DogDancing Competitions 
  • the regulations for international DogDancing Competitions                                                           
  • the FCI judges guidelines
  • the international guidelines about doping

download FCI DogDancing regulations

download international guidelines about Doping

Regulations for the Dog Dancing European Open Championship

The Dog Dancing European Open Championship is an International Dog Dancing competition which is officially recognized by the FCI. The championship is always hosted by a European country, but participants from outside Europe are welcome to enter. It is organized applying the current Regulations for FCI International Dog Dancing Competitions and the related regulations and guidelines with the exception that the competition is OPEN to all dogs, with or without pedigree. All National Member Organizations of the FCI or National Organizations with a close relationship to the FCI are invited to participate in this event. If an NCO does not send a team, it is possible that an independent national team or individual participants may register and attend the event with the approval of their NCO.

All competitors must be citizens of the country which they represent, or they must have their main residence there. For all participating dogs, a record book or a license must be presented, issued by the sending National Member Organization of the FCI or a National Organization with a close relationship to the FCI.

The individual EO-winners of the previous championship are automatically qualified without imposing on their country’s number allocation. If their NCO accepts them participating as an extra participant outside the allocated 4+1 spots on their national team, their result will not count towards the team result in the competition.

 

Bestimmungen für die Dog Dancing European Open Championship

Die Dog Dancing European Open Championship ist ein internationaler Hundetanzwettbewerb, der von der FCI offiziell anerkannt ist. Die Meisterschaft wird immer von einem europäischen Land ausgerichtet, aber Teilnehmer von außerhalb Europas sind herzlich eingeladen, daran teilzunehmen. Es wird unter Anwendung der aktuellen Bestimmungen für internationale DogDancing Wettbewerbe der FCI und der damit verbundenen Bestimmungen und Richtlinien organisiert, mit der Ausnahme, dass der Wettbewerb für alle Hunde mit oder ohne Stammbaum GEÖFFNET ist. Alle nationalen Mitgliedsorganisationen der FCI oder nationale Organisationen mit enger Beziehung zur FCI sind eingeladen, an dieser Veranstaltung teilzunehmen. Wenn die nationale Mitgliedsorganisation kein Team entsendet, kann sich eine unabhängige Nationalmannschaft oder einzelne Teilnehmer mit Zustimmung ihres Kennel Clubs anmelden und an der Veranstaltung teilnehmen.

Alle Wettbewerber müssen Staatsbürger des Landes sein, das sie vertreten, oder sie müssen dort ihren Hauptwohnsitz haben. Für alle teilnehmenden Hunde muss eine Lizenz vorgelegt werden, die von der entsendenden nationalen Mitgliedsorganisation der FCI oder einer nationalen Organisation mit enger Beziehung zur FCI ausgestellt wurde.

Die einzelnen EO-Gewinner der vorherigen Meisterschaft werden automatisch qualifiziert, ohne die Nummernvergabe ihres Landes zu belasten. Wenn ihr NCO akzeptiert, dass sie als zusätzlicher Teilnehmer außerhalb der zugewiesenen 4 + 1-Plätze in ihrer Nationalmannschaft teilnehmen, wird ihr Ergebnis nicht für das Teamergebnis im Wettbewerb angerechnet.